Archiv der Kategorie: 10 km

Herbstlauf in Feudenheim trotz Corona

Wie freuten wir uns, dass nach langer langer Zeit mal wieder ein Lauf stattfinden durfte. Die Teilnehmerzahl war begrenzt und alles gut organisiert. Der Start erfolgte in 2er-Gruppen aller 4 Sekunden. Beim Lauf durften wir natürlich die Masken absetzen.

Laura, Steffen, Janine, Gerhard, Roland K. und Katrin freuten sich auf die Strecke, auch wenn die Brückenüberquerungen nicht bei jedem beliebt sind 😉

Wir sind startklar 🙂
JAAAAAA … geschafft!
Hm. eigentlich könnte ich noch mal laufen …
Also so eine Hektik wie die anderen mache ich nicht, gemütlich macht viel mehr Spaß 😉
Zufrieden nach dem Lauf …

Die Strecke war etwas länger … 10,2 km.

Die Laufzeiten nach so langer Wettkampfpause waren gar nicht schlecht:

Steffen durchquerte als erster von uns das Zieltor mit 00:39:24.
Laura lief eine super Zeit von 00:47:52.
Katrin schaffte die Strecke in 00:50:43.
Dann überquerte Gerhard die Ziellinie nach 00:52:37, gefolgt von Janine mit 00:52:55. Janine kam damit auf den 3. Platz ihrer Altersklasse und ergatterte einen Gutschein von engelhorn. Glückwunsch!
Roland kam nach 01:06:04 durchs Ziel. Damit waren wir dann wieder komplett.

Es hat Spaß gemacht, nach so langer Zeit mal wieder einen richtigen Wettkampf zu laufen. Und die Organisatoren hatten sich alle Mühe gegeben, dass der Lauf trotz Corona möglich wird. Vielen Dank dafür.

Ergebnisse


Nordkap erreicht

Nun waren wir doch länger unterwegs, als geplant. Am 02. Juli 2020 haben wir nun die Strecke von Mannheim bis zum Nordkap bewältigt.
Damit sind unsere beiden virtuellen Challenges beendet und wir dürfen endlich wieder zusammen laufen.

Schön, dass so viele mitgemacht haben. Jeder hat Kilometer beigesteuert, so wie er konnte. Manche sind fast doppelt so viel gelaufen wie gewöhnlich, für Clara gab es sogar ihren ersten Halbmarathon. Auch den Dämmermarathon haben wir integriert und viele sind an dem Tag ihre eigene Strecke … von Schweinehundlauf bis Marathon … gelaufen.

Seit dem Start am 20. April bis heute haben wir 7.515 km hinter uns gebracht. Nicht schlecht lieber Lauftreff 🙂

Fotos vom Nordkap gibt es leider nicht 😉 … aber die hier sind auch nicht schlecht:


Noch 1.100 km bis zum Nordkap

Auch in der zweiten Ferienwoche wurde weniger gelaufen. Leider auch, weil es wieder Verletzte gab 🙁 Hoffentlich sind alle bald wieder fit.
In dieser Woche ging es von Stockholm über Uppsala nach Gävle und dann an der Küste des Bottnischen Meerbusens entlang bis nach Umea.
Zur Sonnenwende am 20. Juni wollten wir am Nordkap sein. Das ist zwar nicht mehr zu schaffen, aber vielleicht sind wir da an einem anderen schönen Fleckchen.

Diese Woche hat die Gruppe 1 mit großen Vorsprung das Rennen gewonnen. Glückwunsch an alle Läufer.

Gr. 1: 278,4 km
Gr. 2: 144,4 km
Gemeinsam: 422,8 Wochenkilometer

Und nun geht es auf die letzten 1.100 km, ich hoffe, ohne neue Verletzte. Viel Spaß beim Laufen.

Nordkap-Challenge – Stockholm erreicht

Nach einer etwas gemütlicheren Laufwoche – einige haben Pfingsten für einen Kurzurlaub genutzt – haben wir nun auf dem Weg zum Nordkap Stockholm erreicht. Auf der abwechslungsreichen Strecke ging es in dieser Woche an großen und kleinen Seen und einer Ostsee-Bucht vorbei. Gruppe 1 hat dieses mal mit klarem Vorsprung die Nase vorn. Herzlichen Glückwunsch 🙂

Gr. 1: 237,6 Laufkilometer
Gr. 2: 193,4 Laufkilometer
Gemeinsam: 431 Wochenkilometer

1.717 km sind nun geschafft, damit liegen noch ca. 1.580 km vor uns. Dann auf in die nächste Challenge-Woche.

Laura beim virtuellen Lauf runsalzkotten4u
Holger wieder hoch hinaus

Zweite Woche auf dem Weg zum Nordkap

Nach etwas Inselhopping sind wir auf der Skandinavischen Halbinsel gelandet. Unsere Zwischenstation an diesem Wochenende ist der See Vättern in Höhe Ödeshög. Nun geht es weiter Richtung Stockholm.

Gruppe 1 war im Laufe der Woche vorerst in Führung. Nun hat die Gruppe 2 doch ein Überholmanöver gewagt und ist mit 9 km Vorsprung auf Platz 1 gelandet.

Gruppe 1: 285,9 km
Gruppe 2: 294,9 km
Gemeinsam haben wir: 580,8 km

Alles Gute an Gruppe 2, gut gelaufen 🙂
Und nun auf zur nächsten Etappe.

Einmal rund um Deutschland geschafft :)

In der Mitte vierten Woche unserer Challenge haben wir es nun geschafft, einmal an der Grenze entlang rings um Deutschland zu laufen.

Ergebnis der Woche:

Gruppe 1: 256,1 km
Gruppe 2: 326,9 km
Gruppe 3: 273,31 km
Gemeinsam haben wir: 856,31 km

Insgesamt sind 4.125,37 km zusammengekommen, tolles Ergebnis :))

Diese Woche musste sich die erste Gruppe von den Läufen am Dämmermarathon-Tag etwas erholen. In der zweiten Gruppe hat Holger gleich drei ausgefallene Läuferinnen ersetzt und ist wohl Tag und Nacht unterwegs gewesen. Die dritte Gruppe hat verzweifelt versucht, an Holger dran zu bleiben, aber das war dann doch nicht zu schaffen.
So hat es Gruppe 2 ein weiteres Mal geschafft, den Wochensieg zu erringen. Herzlichen Glückwunsch 🙂

Nun starten wir in Richtung Nordkap. Wieder sind wir in Gruppen unterwegs und sammeln gemeinsam Kilometer.

Dritte Challenge-Woche mit km-Rekord

Auch das Ergebnis der dritten Woche kann sich sehen lassen:

Gruppe 1: 347,2 km
Gruppe 2: 385,92 km
Gruppe 3: 374,94 km
Gemeinsam haben wir: 1108 km

Wieder haben alle fleißig Kilometer gesammelt. Am 09. Mai, den Dämmermarathon-Tag, haben wir uns nicht abhalten lassen, unsere eigenen Dämmermarathon-Strecken zu laufen: Kurzstrecken bis Halbmarathon, Bike & Run, Marathon und ein kleiner Ultra mit reichlich Höhenmetern von Holger – von allem war etwas dabei 🙂

In der dritten Woche ging es nun weiter entlang an der tschechischen und polnischen Grenze, an der Ostsee und Nordsee entlang und nun haben wir 308 von 576 km der holländischen Grenzlinie schon hinter uns.
Damit haben wir bereits 3.269 km von 3.714 km an der deutschen Grenze entlang abgelaufen 🙂

Obwohl jeder für sich laufen musste, war das Ziel, trotzdem gemeinsam Kilometer zu sammeln. Dank Hans, der am Sonntag seine Gruppe noch einmal auf die Piste schickte, um den Wochensieg zu ergattern, schaffte Gruppe 2 damit den bisherigen Wochenkilometer-Rekord!
So viel Kampfgeist wurde natürlich mit dem Wochensieg belohnt. Beste Glückwünsche an Gruppe 2 🙂

Aber denkt auch daran, Regeneration ist wichtig nach anstrengenden Läufen.