Archiv der Kategorie: 10 km

Maxdorf – Schriesheim – Köln

An diesem tollen Herbstwochenende waren unsere Läufer von Maxdorf bis Köln unterwegs.

Maxdorfer Gemüselauf am 12.10.2019
In diesem Jahr musste Hajo als alleiniger Vertreter vom Lauftreff um einen Gemüsekorb laufen. Bei besten Bedingungen erreichte er nach flotten 47:23 min das Ziel.


6. engelhorn sports Strahlenburgtrail am 13.10.2019
Beim DAK -Fitness-Trail über 7,6 km und 300 Höhenmetern startete Janine und war bereits nach 51:26 min wieder im Ziel.
King of the Hill Race
Harald und Rüdiger nahmen die 15,2 km in Angriff, obwohl Rüdiger noch der GELITA-Marathon in den Beinen steckte. Für diese Strecke musste der Fitness-Trail zwei mal gelaufen werden – es gab also auch doppelte Höhenmeter.

Ergebnisse Strahlenburgtrail

Köln-Marathon am 13.10.2019
Die letzten Wochen wurde fleißig für die Marathons in Köln, Bottwartal und Frankfurt trainiert.
Inga durfte zuerst an den Start. Sie hatte sich für ihren ersten Marathon Köln ausgesucht und war schon vorher recht aufgeregt. Die Bedingungen für das erste Mal waren super, bestes Wetter und begeisterte Zuschauer.
Philipp begleitete Inga auf der Strecke als Zuschauer und hielt uns auf dem Laufenden:
„Update beim km 10! Keine Überraschungen, dafür beste Stimmung auf der Strecke! Hoffentlich bleibt das so“ …
„Jetzt wird es hart hier in Köln, letzte 10 km! “ …
4:08:18 Zielzeit für den ersten Marathon, das kann sich doch sehen lassen.
Nachricht von Inga:
„Ziel erreicht. Aber einmal und nie wieder!!! Bis km 24 noch auf 3:45er Kurs… dann mega Schmerzen in den Oberschenkeln bekommen, teilweise sogar nur noch gegangen, dann kamen Seitenstiche hinzu … man unterschätzt die Länge doch etwas auf der zweiten Hälfte somit 23 min verloren und mit 4:08 irgendwie noch gefinisht … ich hab das Kapitel Marathon für mich beendet und konzentriere mich nur noch auf “kürzere” Sachen.“ …
„Bis Kilometer 15 bin ich direkt hinter bzw mit der Pace Makerin gelaufen. Dann ist die ausgestiegen weil sie Durchfall hatte und ich hab plötzlich ihren Rucksack mit dem blöden Fähnchen aufgehabt das ist mit die ganze Zeit gegen den Hinterkopf geschlagen und hat mich mega irritiert. Bei Kilometer 22 kamen dann die anderen beiden 3:45 pace maker von hinten und haben mir den Rucksack abgenommen, dann war ich endlich die Verantwortung los. Und zwei Kilometer später war ich die beiden auch „los“, als ich bei einer Getränkestation mit Dixiklo Halt gemacht hab, eine Banane gefuttert … Ich hab die Beine auf der zweiten Hälfte dann einfach nicht mehr hoch bekommen. Treppen steigen und Reiten wird die nächsten Tage auch sehr spaßig werden glaub ich.“

Schwimmen-Radeln-Laufen und Golfparklauf

Am Sonntag, den 08. September, startete Agnes beim Lion-Team-Challenge 2019 in Heidelberg. Sie versuchte sich erstmalig bei der Kombination 0,38 km Schwimmen – 18 km Radfahren – 4,2 km Laufen. Das Umprogrammieren der Beine von Fahrradfahren auf Laufen war wohl nicht ganz so einfach 😉 Nach 01:26:50,4 erreichte sie das ersehnte Ziel. Spaß hat es ihr gemacht, so dass eine Wiederholung nicht ausgeschlossen ist.

Ergebnis

Parallel dazu testete Inga beim Golfparklauf in Rot ihre Fitness auf der 10 km-Strecke. 306 Teilnehmer waren mit ihr unterwegs. Mit schnellen 47 Minuten erkämpfte sie sich den 5. Platz ihrer Altersklasse.

Ergebnis

Schnelle Läufer in Bellheim

Unsere zwei Wilden, die am Donnerstag beim Training schon nicht genug bekommen konnten 😉 waren in Bellheim beim Sommernachtslauf dabei. Hier der Bericht von Tobias:
„Ich war sehr zufrieden, wäre gerne schneller gelaufen, aber aufgrund der Belastung bei der Arbeit war ich einfach zu kaputt und müde, hatte die ganze Zeit einen hohen Puls, obwohl ich sehr moderat angefangen habe. Der Holger ist schneller angegangen als ich und ich hab ihn erst bei km 3 überholt. Es war recht warm, für August, aber super und bei meinem ersten 10ner in diesem Jahr meine zweitbeste Zeit auf dieser Distanz.
Der Lauf ist sehr gut organisiert. Zuerst geht’s 2 Runden durch Bellheim mit super Stimmung und viel Publikum. Bei km 7 trennen sich die zwei Läufe, ich hab am Wendepunkt gedreht, für Holger ging es in den Wald, bei Hitze optimal. Es ist die ganze Zeit flach und nach den Runden durch den Ort gibt es viele Geraden. Leider war ich in einer Gruppe von 25-km-Läufern und daher nach dem Wendepunkt alleine unterwegs. Bin dann einfach meinen Rhythmus gelaufen, der Läufer vor mir war schon zu weit weg.
Der Lauf ist in Bellheim ein Highlight und zieht viele Leute an. Richtung Ziel waren wieder viele Menschen an der Strecke und später wurden Fackeln aufgestellt. Der Holger und ich können diesen Lauf nur empfehlen, hat echt Spaß gemacht. „

Tobias 10 km in 44:13 min
Holger 25 km in 1:57:29 h

Ergebnis Tobias beim Bellheimer Sommernachtssprint: https://coderesearch.com/sts/services/10051/1601/10/1056
Ergebnis Holger beim 25-km-Sommernachtslauf:
https://coderesearch.com/sts/services/10051/1601/25/38

Bahnstadtlauf

Der Start zum diesjährigen Bahnstadtlauf in Heidelberg (fand wie gewöhnlich um 18.30 Uhr statt. Am 20.07.2019 starteten Tobias und Steffen im neu gebauten und noch im Bau befindlichen Stadtteil Heidelbergs. 

Mit der für Mitte Juli üblichen Hitze von über 30 Grad, sollten die 2,5 km langen und komplett flachen Runden doch eine Herausforderung werden. 

Tobias startete über 2 Runden (5 km), schaffte es auf den vierten Platz seiner Altersklasse (M30) und verpasste das Podium damit nur knapp. Mit seiner Zeit von 21:22 min wurde er 17er von 120 Startern.

Steffen startete zeitgleich, hing aber noch 2 Runden an (10 km). Immer wieder von Tobias auf den letzten Kilometern unterstützt, lief er bei 205 Startern als 18er mit einer Zeit von 41:33 min ins Ziel.

Link zu den Ergebnissen.

Langes Laufwochenende von Heidelberg bis Wilhelmsfeld

NCT-Lauf
Am Freitag, den 05. Juli, war Start beim NCT -Lauf gegen Krebs in Heidelberg. Zur Wahl standen unterschiedliche Distanzen.
Steffen startete bei den 10 km und lief diese in unglaublichen 0:41:14 trotz der hohen Temperaturen. Glückwunsch zu der tollen Zeit!
Janine lief mit Vanessa 2 Runden (5 km) in 00:37:35 bzw. 00:37:29.
Rüdiger war als Helfer dabei 🙂

Edingen Sommerlauf
Am Samstag Morgen, den 06. Juli, startete trotz Hitze eine Lauftreffauswahl beim Sommerlauf in Edingen.
Petra lief die Einsteigerstrecke von 3,6 km in 00:27:38.
Tobias wählte ebenfalls die kurze Strecke – er hatte keine Zeit 😉 – und erreichte den 2. AK-Platz mit einer super Zeit von 00:14:19.
Sabine walkte 7,5 km in 00:57:34 und wurde damit 3. Frau in der Gesamtwertung. Gratulation!

Wilhelmsfelder Kerwelauf
Am Sonntag hieß es zeitig raus aus dem Bett und auf zum Kerwelauf nach Wilhelmsfeld. In der Nacht war es etwas abgekühlt, so dass es ein angenehmer Lauf wurde. Zur Auswahl standen hier Walking, 10km und Halbmarathon auf einer hügeligen Strecke durch den Wald.
Gerhard hatte neben den 10 km noch 180 hm zu bewältigen und kam nach 00:53:21 ins Ziel.
Holger und Katrin wählten den HM mit 320 hm. Holger erkämpfte mit tollen 01:40:37 den 2. Platz seiner Ak. Katrin kam nach 01:49:39 ins Ziel und erreicht damit ebenfalls den 2. Ak-Platz.

Heini-Langlotz Lauf in Brühl (3 Länder Cup)

Die Tage werden länger, die Wettkämpfe bleiben noch kurz, aber bei windigen 13°C trotzdem anstrengend.
Der 10 km-Lauf in Brühl zählt zum 3-Länder-Cup und ist erstaunlich hügelig, weil immer wieder der Rheindamm zu überlaufen ist.

Erfolgreich im Ziel waren insgesamt 436 Teilnehmer darunter auch viele vom Lauftreff.

Steffen Terheiden feierte einen gelungenen Einstand und freute sich über seine neue Bestzeit. Hajo wollte gemäß Trainingsplan nicht alles geben, Katrin kam aufs Treppchen, Gerhard wieder nah an die 50 Minuten und Janine blieb dann doch ein klein wenig unter den gewünschten 60 Minuten. Thomas gelang wie so oft die Punktlandung auf 55 Minuten.

  • Steffen Terheiden (M20) 0:42:45 PB und AK Platz 8
  • Hajo Remmers (M50) 0:46:17
  • Katrin Fleischer (W50) 0:46:54 AK Platz 2
  • Gerhard Rabitsch (M50) 0:50:43
  • Janine Notopol (W30) 0:52:32
  • Thomas Schneider (M50) 0:55:31

Tobias versuchte sein Glück bei der Brühl-Rohrhofer-Meile – 3,3 km. Leider lief ihm ein kleiner Läufer in den Weg, so dass er stürzte und erst mit Verzögerung weiterlaufen konnte. Trotzdem schaffte er es, nach 14:23 min das Ziel zu erreichen und kam auf den 3. AK-Platz.

Ergebnisse und Link zur Homepage

Stürmische Läufe

Am Sonntag, 10. März 2019, waren Inga und Holger an unterschiedlichen Orten unterwegs.

Inga nahm in Rastatt beim 29. Internationalen Volkslauf rund um das Mercedes-Werk den Kampf mit Regen und Sturmböen auf. In einer tollen Zeit von 48:36 lief sie auf den 6. Platz ihrer Altersklasse.

Holger trainiert im Moment für den JUNUT 170 am 5. April, also für unvorstellbare 170 km mit 5.400 Höhenmetern. Als Trainingslauf hatte er sich den Kandel-Marathon ausgesucht und war ebenfalls am Wochenende unterwegs. Trotz vor ihm umstürzender Bäume schaffte er die 42,195 km in traumhaften 3:41:59. So einen richtigen Trailläufer kann eben nichts umhauen. Herzlichen Glückwunsch.

WINTERLAUFSERIE RHEINZABERN 10 KM am 16.12.2018

Die Winterlaufserie besteht aus drei Läufen im Abstand von jeweils 4 Wochen. Die Strecke wird jeweils um 5 km erhöht, also 10, 15 und 20 km.

Pünktlich zum ersten Lauf gab es über Nacht 5 cm Neuschnee bei Temperaturen unter 0°C und Schneeglätte auf der Anfahrt und fast auf der gesamten Laufstrecke.
Trotzdem kamen 991 Läufer ohne größeren Zwischenfall ins Ziel, wobei die Siegerzeit zwar etwa 2 Minuten unter der üblichen lag, aber mit unter 32 Minuten bei diesen Bedingungen noch unglaublich schnell war.

Unser Ziel war es vor allem ohne Verletzung ins Ziel zu kommen und erreichten folgende Zeiten:

Inga L. : 0:51:48 (WHK)

Gerhard R.: 0:53:47 (M50)

Rüdiger L: 0:55:47 (M55)

Ergebnisse bei Laufinfo.eu

Bericht im Laufreport

Vor dem Start:

Mehr nach Login Mehr nach Login