Rüdiger startet beim Frankfurt Marathon

28. Oktober 2018 – Marathon in Frankfurt
Besuch auf der Marathon-Messe:

Überblick über alle Starter
Vorfreude auf den Lauf

Am Sonntag war Rüdiger als Einziger (Janine konnte den Marathon leider wegen Krankheit nur am Fernsehen verfolgen) vom SV 98/07 Seckenheim – LaufseggeneLauf – auf den Weg zum ältesten City-Marathon Deutschlands (seit 1981) – den MainNova Marathon in Frankfurt. Der Frankfurt Marathon zählt aufgrund seiner Finisher zu dem drittgrößten Marathon Deutschlands. Tolle Atmosphäre entsteht durch die einzigartigen Skyline in Frankfurt, den vielen Zuschauern und den bis zum Schluss ausharrenden Musikbands am Rande der Strecke. Geprägt ist der Marathon natürlich von dem wahrscheinlich stimmungsvollsten Zieleinlauf der Welt. Ob Drei- oder Sechsstundenläufer: In der Frankfurter Festhalle wird beim donnernden, von Scheinwerferlicht grell ausgeleuchteten Finale auf dem rotem Teppich jeder Finisher am Ziel gefeiert.

Die abwechslungsreiche Strecke, das flache Profil, die gute Organisation überzeugten trotz windiger Rennbedingungen, so dass sich auch in diesem Jahr 13.934 Läufer aus 103 Nationen auf den Weg gemacht hatten und einen wunderbaren sportlichen Tag in Frankfurt erleben durften.

Mehr nach Login

Herbstlauf Feudenheim

Beim letzten Lauf des engelhorn Cups 2018 waren Petra, Tobias, Thomas, Gerhard und Katrin dabei.

Bei herrlichem Herbst-Laufwetter und mit guter Laune starte Petra beim Jedermannslauf und kämpfte bis ins Ziel.
Die anderen durften die Strecke 3 x genießen, also 6 x Brückenüberquerung. Auf der Brücke wurden wir in jeder Runde richtig toll angefeuert und liefen daher voller Elan auch die „Steigungen“.
Tobias konnte trotz kurzzeitiger Probleme auf der Strecke seine Jahresbestzeit laufen.
Gerhard hatte einen guten Lauf und kam ebenfalls mit seinem besten Ergebnis in diesem Laufjahr ins Ziel.

Jedermannslauf 3,5 km:
Petra Moog 29:22

Hauptlauf 10 km:
Tobias Schneider M30 44:30
Katrin Fleischer W50 47:42
Gerhard Rabitsch M50 51:57
Thomas Schneider M50 55:19

Maxdorfer Gemüselauf und Strahlenburgtrail

Das sonnige Laufwochenende wurde von uns wieder ausgiebig genutzt.
13. Oktober 2019 – Maxdorfer Gemüselauf
Am Samstag fand im Rahmen des engelhorn Laufcups der Maxdorfer Gemüselauf statt. Wichtigstes Ziel bei diesem Lauf ist, einen der begehrten Gemnüsekörbe zu ergattern.

Gemüsekörbe für die Erstplatzierten und mit Glück bei der Tombola

Gerhard und Katrin versuchten ihr Glück. Die abwechslungsreiche Strecke startet im Ort, führt dann durch den Wald, über die Autobahn, am Feld entlang und über die nächste Autobahnbrücke wieder zurück in den Wald.
Da wir Mitte Oktober haben, sind die Temperaturen im Normalfall nicht so hochsommerlich. Mit 26° war es dieses Mal einfach zu heiß. Die sandigen Waldwege waren trocken, so dass die Läufermenge fleißig den Staub aufwirbelte. Das machte das Laufen nicht gerade leichter.
Die Ergebnisse waren bei vielen der 380 Starter daher auch etwas schlechter als erwartet.
Katrin schaffte es nach 49:08 min auf Platz 5 in der Ak.
Gerhard erreichte mit einem Schlusssprint nach 54:02 min das Ziel.
Einen Gemüsekorb ergatterten wir trotzdem noch – bei der Tombola 🙂

14. Oktober 2019 – Strahlenburgtrail
Bericht von Rüdiger:
Bei tollen Bedingungen und schönsten sonnigen Herbstwetter fand der letzte Teil des Engelhorn Sports Trailcup 2018 in Schriesheim statt.
4 Läufer des SV 98/07 Seckenheim – LaufSeggeneLauf – liesen es sich nicht nehmen, sowohl am DAK FitnessTrail mit 7,6 km (ca. 300 Höhenmeter) als auch am King of the Hill Race mit 15,2 km (ca. 600 Höhenmeter) teilzunehmen.
Um zum Startplatz an der Strahlenburg (Entstehungszeit 1235) zu kommen sind schon im Vorfeld anstrengende 80 Höhenmeter zu nehmen, welche dann das Einlaufen ersparen. Der Strahleburgtrail ist ein anspruchsvoller Wald-, Berg- und Traillauf. Direkt nach dem Start beginnt der Anstieg zum höchsten Punkt der Strecke. Dies ist der konditionell anspruchsvollste Teil der Gesamtstrecke. Dabei sind zum Teil auf einer Forststraße und zum Teil auf einem wilden Trail 1,5 km mit ca. 260 Höhenmeter zu bewältigen. Nach einem rasanten Abwärtsstück beginnt ein ca. 1,5 km langes leicht welliges Teilstück, bevor nach einem weiteren Trailstück der Wendepunkt erreicht wird. Danach geht es wieder bergab zum Ziel an der Strahlenburg. Die zweite Runde im „engelhorn sport King of the Hill Race“ ist anfänglich leicht verändert und noch anspruchsvoller, gleicht aber sonst der ersten Runde.
Tolle Renn-Atmosphäre bei Sonnenschein, farbenfrohe Wäldern und schönen Ausblicken in die Rhein-Neckar-Ebene. Der Lauf lädt zu Wiederholung ein.

Strahlenburgtrail bei sonnigem Herbstwetter

Alle 4 Läufer erreichten mit dem letzten Lauf die Cupwertung im Trailcup 2018.

DAK FitnessTrail 7,6 km
Schneider, Thomas 59,51
Aarabi, Kati 1.01,37
Schneider, Sabine 1.02,58

King of the Hill Race 15,2 km
Lapsit, Rüdiger 1.58,59

Foto von Facebookseite Strahlenburgtrail

Black Forest Trailrun

Am 06. Oktober fand im Schwarzwald der 8. Black Forest Trailrun statt.
Zur Auswahl standen 92 km, 57 km, 33 km sowie 16,5 km.
Um 8 Uhr war Start für die 57 km lange Strecke mit 2400 Höhenmetern.
Holger hatte viele Kilometer dafür trainiert und war nun mit am Start.
Obwohl der Lauf unheimlich hart war, lief er mit einer super Zeit von 7:03:08 h auf den 12. Platz in der Gesamtwertung.
In seiner Altersklasse 41-50 schaffte er es auf den 5.Rang.
Glückwunsch!