Alle Beiträge von seggene

Herbstlauf Feudenheim

Beim letzten Lauf des engelhorn Cups 2018 waren Petra, Tobias, Thomas, Gerhard und Katrin dabei.

Bei herrlichem Herbst-Laufwetter und mit guter Laune starte Petra beim Jedermannslauf und kämpfte bis ins Ziel.
Die anderen durften die Strecke 3 x genießen, also 6 x Brückenüberquerung. Auf der Brücke wurden wir in jeder Runde richtig toll angefeuert und liefen daher voller Elan auch die „Steigungen“.
Tobias konnte trotz kurzzeitiger Probleme auf der Strecke seine Jahresbestzeit laufen.
Gerhard hatte einen guten Lauf und kam ebenfalls mit seinem besten Ergebnis in diesem Laufjahr ins Ziel.

Jedermannslauf 3,5 km:
Petra Moog 29:22

Hauptlauf 10 km:
Tobias Schneider M30 44:30
Katrin Fleischer W50 47:42
Gerhard Rabitsch M50 51:57
Thomas Schneider M50 55:19

Maxdorfer Gemüselauf und Strahlenburgtrail

Das sonnige Laufwochenende wurde von uns wieder ausgiebig genutzt.
13. Oktober 2019 – Maxdorfer Gemüselauf
Am Samstag fand im Rahmen des engelhorn Laufcups der Maxdorfer Gemüselauf statt. Wichtigstes Ziel bei diesem Lauf ist, einen der begehrten Gemnüsekörbe zu ergattern.

Gemüsekörbe für die Erstplatzierten und mit Glück bei der Tombola

Gerhard und Katrin versuchten ihr Glück. Die abwechslungsreiche Strecke startet im Ort, führt dann durch den Wald, über die Autobahn, am Feld entlang und über die nächste Autobahnbrücke wieder zurück in den Wald.
Da wir Mitte Oktober haben, sind die Temperaturen im Normalfall nicht so hochsommerlich. Mit 26° war es dieses Mal einfach zu heiß. Die sandigen Waldwege waren trocken, so dass die Läufermenge fleißig den Staub aufwirbelte. Das machte das Laufen nicht gerade leichter.
Die Ergebnisse waren bei vielen der 380 Starter daher auch etwas schlechter als erwartet.
Katrin schaffte es nach 49:08 min auf Platz 5 in der Ak.
Gerhard erreichte mit einem Schlusssprint nach 54:02 min das Ziel.
Einen Gemüsekorb ergatterten wir trotzdem noch – bei der Tombola 🙂

14. Oktober 2019 – Strahlenburgtrail
Bericht von Rüdiger:
Bei tollen Bedingungen und schönsten sonnigen Herbstwetter fand der letzte Teil des Engelhorn Sports Trailcup 2018 in Schriesheim statt.
4 Läufer des SV 98/07 Seckenheim – LaufSeggeneLauf – liesen es sich nicht nehmen, sowohl am DAK FitnessTrail mit 7,6 km (ca. 300 Höhenmeter) als auch am King of the Hill Race mit 15,2 km (ca. 600 Höhenmeter) teilzunehmen.
Um zum Startplatz an der Strahlenburg (Entstehungszeit 1235) zu kommen sind schon im Vorfeld anstrengende 80 Höhenmeter zu nehmen, welche dann das Einlaufen ersparen. Der Strahleburgtrail ist ein anspruchsvoller Wald-, Berg- und Traillauf. Direkt nach dem Start beginnt der Anstieg zum höchsten Punkt der Strecke. Dies ist der konditionell anspruchsvollste Teil der Gesamtstrecke. Dabei sind zum Teil auf einer Forststraße und zum Teil auf einem wilden Trail 1,5 km mit ca. 260 Höhenmeter zu bewältigen. Nach einem rasanten Abwärtsstück beginnt ein ca. 1,5 km langes leicht welliges Teilstück, bevor nach einem weiteren Trailstück der Wendepunkt erreicht wird. Danach geht es wieder bergab zum Ziel an der Strahlenburg. Die zweite Runde im „engelhorn sport King of the Hill Race“ ist anfänglich leicht verändert und noch anspruchsvoller, gleicht aber sonst der ersten Runde.
Tolle Renn-Atmosphäre bei Sonnenschein, farbenfrohe Wäldern und schönen Ausblicken in die Rhein-Neckar-Ebene. Der Lauf lädt zu Wiederholung ein.

Strahlenburgtrail bei sonnigem Herbstwetter

Alle 4 Läufer erreichten mit dem letzten Lauf die Cupwertung im Trailcup 2018.

DAK FitnessTrail 7,6 km
Schneider, Thomas 59,51
Aarabi, Kati 1.01,37
Schneider, Sabine 1.02,58

King of the Hill Race 15,2 km
Lapsit, Rüdiger 1.58,59

Foto von Facebookseite Strahlenburgtrail

Black Forest Trailrun

Am 06. Oktober fand im Schwarzwald der 8. Black Forest Trailrun statt.
Zur Auswahl standen 92 km, 57 km, 33 km sowie 16,5 km.
Um 8 Uhr war Start für die 57 km lange Strecke mit 2400 Höhenmetern.
Holger hatte viele Kilometer dafür trainiert und war nun mit am Start.
Obwohl der Lauf unheimlich hart war, lief er mit einer super Zeit von 7:03:08 h auf den 12. Platz in der Gesamtwertung.
In seiner Altersklasse 41-50 schaffte er es auf den 5.Rang.
Glückwunsch!

19. Weinheimer Herbstlauf 2018

Tobias war dabei … sein Bericht:

Die letzten Läufe waren erfolgreich, aber auch anstrengend. Für mich heißt es jetzt: trainieren für das nächste große Ziel – Volkslauf in Feudenheim.
Da ich es aber nicht ganz lassen kann und es eine gute Tempoeinheit war, habe ich heute beim Herbstlauf in Weinheim über 5 km teilgenommen.
Es war ein großes Ereignis, das Wetter war traditionell super, Sonne und kühle Temperaturen, es wurden 5, 10 km und die Halbmarathondistanz angeboten und deshalb war die Teilnehmerzahl groß.
Der Nachteil war leider das Gedränge am Start, das Zeit und Kraft kostete sowie die zu volle, zum Teil enge Strecke, da die 5-km-Läufer nach den 10-km-Läufern und den Halbmarathonis starteten.
Der Lauf war trotzdem ein Erfolg für mich 🙂 Es war mein erster Lauf über 5 km und die Zeit war super, 20:37 (netto) und 20:44 (Brutto), Rang elf bei den Männern.
War ein gutes Training und hat echt Spaß gemacht.

Der PfalzTrail 2018

Alle Jahre wieder zieht es ein paar von uns in die Pfalz, um an unterschiedlichen Distanzen beim Pfalz-Trail teilzunehmen.
Allerbestes Laufwetter sorgte zusätzlich für ein tolles Erlebnis.

Hier der Bericht von Rüdiger:
Der anspruchsvolle PfalzTrail im Leiningerland
„Lichte Wälder, dunkle Täler oder enge Schluchten – aber auch traumhafte Aussichtspunkte und eine Burgruine. Eine anspruchsvolle Strecke zwischen Kiefern und Buchen, in Mischwäldern oder durch Weinberge – der PfalzTrail ist ein absolutes Trailerlebnis“.., so beschreibt der Veranstalter seinen Laufevent.
Wenn dann noch tolles Laufwetter mit blauem Himmel und angenehmen Temperaturen auf diesen anspruchsvollen Laufevent treffen, dann ist großer Fun angesagt.
Gut beschilderte Strecken mit unterschiedlichen Höhemeter und Distanzen luden auch unsere Läufer vom SV 98/07 Seckenheim – Laufseggenelauf – ein, an diesem Highlight teilzunehmen.
Insgesamt 1.385 Läufer haben sich auf den Weg gemacht. Ihr Ziel: ein herrliches Stück Natur erleben, die Pfalz genießen, Spaß haben, Grenzen überwinden – und früher oder später wieder zurück sein in Carlsberg, wo am PfalzTrail-Wochenende das ganze Dorf auf den Beinen war.
Eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung …und es juckt schon wieder in den „Beinen“ sich für das nächste Jahr anzumelden….

Die Starterinnen beim FunTrail und TrailWalk 8,8 km & 140 Höhenmeter

Alle zufrieden im Ziel 🙂

Die Ergebnisse unserer Traillläufer:

FunTrail 8,8 km und 140 Höhenmeter
Gesine Scheurich 0:56:59
Sabine Schneider 0:58:00
Kati Aarabi 1:10:14
Susanne Göring-Sparn 1:10:28

Quartertrail 16,8 km und 400 Höhenmeter
Hartmut Scheurich M55 1:55:09

Halftrail 32,7 km und 770 Höhenmeter
Harald Sparn M50 3:32:46
Rüdiger Lapsit M55 4:25:30

Einsatz am Weißen Stein beim Gelita Trailmarathon

Meist sind wir bei Wettkämpfen als Läufer unterwegs und freuen uns, wenn nette Helfer uns unterwegs versorgen.
Um auch mal auf der anderen Seite zu stehen, übernehmen wir seit Jahren die Versorgungsstation am Weißen Stein beim Gelita Trailmarathon in Heidelberg.
Auch das macht Spaß. Die Trailläufer waren alle supergut drauf, hatten sogar Zeit für ein Schwätzchen mit uns.

Einen Vertreter hatten wir trotzdem auf der Strecke: Harald lief den Half-Trail (30 km und 1000 hm!) und schaffte die anspruchsvolle Strecke in 3:38:40.

Plankstadter Straßenfestlauf

15.09.2018
Bericht von Tobias Schneider:
Das Wetter war mit ca. 20 Grad am Anfang angenehm, durch die immer noch starke Sonne wurde es aber schnell wärmer, später aufziehende Wolken machten es aber angenehm zu laufen.
Gelaufen wurden 3 Runden, einmal 4 km und zweimal 3 km. Durch Nachmeldungen waren es ca. 70 Teilnehmer beim 10 km-Lauf, bei dem auch ich mitgemacht habe.
Die Strecke war schön, vom Clubhaus der Eintracht Plankstadt ging es los kurz durch Plankstadt und dann durch die Felder, ein paar leichte Steigungen, ansonsten war die Strecke flach, das einzig Störende war der Gegenwind.
Es war eine gelungene kleine Veranstaltung. Wer einmal Lust auf einen nicht zu vollen (wohl auch wegen den anderen Lauftermine am Wochenende) Wettkampf hat, sollte in Plankstadt mitmachen.
Es war alles wirklich gut organisiert, von der Strecke bis zur Verpflegung und alle Beteiligten waren mit Eifer und Einsatz dabei.
Jetzt zum wichtigsten Teil, meiner Zeit: Durch die harte Arbeitswoche hatte ich müde Beine und ich hatte kein großes Ziel oder eine bestimmte Zeit im Sinn.
Ich gebe immer alles und das habe ich auch heute getan, mit 44:46 ist auch wieder eine klasse Zeit herausgesprungen, zwischenzeitlich dachte ich sogar, dass ich persönliche Bestzeit laufen könnte. Dass es nicht gereicht hat ist völlig egal, so kurz nach Rheinau wieder unter 45 Minuten ist ein tolles Ergebnis und im Zielsprint habe ich nochmal alles reingehängt.
Die Renneinteilung war ok, am Anfang wie immer etwas zu schnell und eine kleine Schwächephase bei km 7.
Jetzt steht wieder Regeneration an und dann wieder hartes Training, die nächsten Läufe und Ziele warten.

Ergebnisse 17. Plankstadter Straßenlauf

Frauenlauf in LU am 08.09.2018

Sabine und Annika waren mit 307 weiteren Starterinnen dabei.
Für Annika war es ein aufregender Start zu ihrem allerersten Wettkampf.
Die attraktive Strecke führte 6,5 km entlang der Rheinpromenade – mit Blick auf den Rhein, auf die Stadtkulisse Mannheim mit dem Mannheimer Schloss sowie die Rheingalerie – und über die „Schneckennudel-Brücke“ zur Parkinsel mit einer Runde durch den Park.

Ergebnisse:
Sabine, Ak W40/50: 00:39:14
Annika, Ak W20/30: 00:49:57

Ergebnisse Frauenlauf LU