Archiv der Kategorie: Wettkampfergebnisse

Mutterstadt – engelhornsports Mizuno Laufcup

Der nächste Sonntag, der nächste Lauf.
Dieses mal ging es zum 3. Lauf des engelhornsports Mizuno Laufcup in Mutterstadt. Wie immer führte die Strecke über 10 km durch den Wald von Mutterstadt, wobei die übliche Schlammschlacht ausgeblieben ist – es gab einfach zu wenig Pfützen 😉

Gerhard und Rüdiger wollten den Wettkampf mit einem langen Lauf kombinieren und sind schon früh los. Dank der Fähre bei Altrip blieb es bei 20 km einlaufen.

In Mutterstadt angekommen ging es gemeinsam mit Janine und Kati (beide waren erst gestern beim Pfalz-Trail mit dabei) und Katrin auf die 10 km Strecke.

Glücklich und zufrieden nach dem Lauf:

Und hier die Zeiten:
Katrin Fleischer (W50): 0:47:29 Ak-Platz 3
Janine Notopol (W35): 0:51:02
Gerhard Rabitsch (M50): 0:53:02
Kati Aarabi (W50): 0:58:59
Rüdiger Lapsit (M50): 1:01:39

Link zu den Ergebnissen in Mutterstadt

Die Sieger in der W50:

Alle Informationen zum engelhorn-sports-cup
Zwischenstand Cup-Wertung

Pfalz Trail

Unsere Trail-Läufer waren am Samstag, den 16.09., in der Pfalz aktiv.

Über verschiedene Distanzen gab es folgende Zeiten:

8.8 km, 140 Hm:

Janine Notopol, W35: 0:47:19, Frauen Platz 6
Kati Aarabi, W50: 0:56:36

16.8 km, 400 Hm:

Hartmut Scheurich, M55: 1:53:28
Gesine Scheurich, W55: 1:55:30
Heike Stammnitz, W50: 2:00:48

32.7 km, 770 Hm:

Harald Sparn, M50: 3:47:18

Pfalz-Trail

Link zu den Ergebnissen

Sommerläufe in Kärnten/Österreich

Der Wörthersee Halbmarathon war bei uns schon lange fest eingeplant. Dort gibt es über 2700 Teilnehmer und es werden immer schnelle Zeiten erreicht. Zum Aufwärmen – und weil wir uns nicht für oder gegen einen Lauf entscheiden wollten – hatten wir uns dieses mal noch zwei weitere Seenläufe ausgesucht:

36. Zwei-Seen-Lauf 2017

Start war am Sonntag den 13.08. beim Zwei-Seenlauf in Afritz am See.
Hier ging es aber nicht nur einfach rund um den Afritzer- und Feldsee, sondern teils auf Waldwegen und Single-Trails ständig auf und ab mit insgesamt 380 Höhenmetern und über 11,4 km. Bei bestem Laufwetter mit sonnigen 13°C waren Katrin nach 1:10:11 (Platz 2) und Gerhard nach 1:13:47 im Ziel.

40. Int. Klopeiner See Lauf

Zwei Tage später, am 15.08., der nächste Seenlauf. Hier ging es rund um den Klopeinersee und das gleich zweimal. Die Strecke ist asphaltiert, 10,4 km lang und hat in Summe nur 80 Höhenmeter. Aber das Wetter war dieses mal extrem. 29°C Lufttemperatur (im Schatten gemessen, den es kaum gab) und gefühlt glühendem Asphalt.
Katrin war nach 0:51:21 im Ziel (Platz 1), Gerhard nach 0:56:14.

Und nach dem Lauf? Natürlich in den See …

Kärnten Läuft, Wörthersee Halbmarathon

Am Sonntag den 20.08. war es endlich soweit. Der Wörthersee Halbmarathon startete um 9 Uhr bei bewölkten Himmel und angenehmen 15°C.
Die schnellsten Läufer wollten unbedingt unter 60 Minuten bleiben was aber nicht gelang. Vielleicht auch, weil aus dem geplanten Start von Kimetto (Der Weltrekordhalter im Marathon) wegen einer Verletzung nichts geworden ist. Der Sieg ging trotzdem mit der zweitschnellsten hier gelaufenen Zeit von 1:00:29 an einen Kenianer. Wir wollten zwar auch möglichst schnell von Velden nach Klagenfurt am Nordufer des Wörthersees laufen, andererseits aber auch die Stimmung genießen. Viele Zuschauer säumten das Ufer und über 2700 Läufer erreichten das Ziel im Strandbad Klagenfurt.

Unsere Zeiten:
Katrin: 1:48:04 (W50, Platz 12)
Gerhard: 1:50:34 (M50, Platz 153)

Und nach dem Lauf kam natürlich der Sprung in den Wörthersee …

Katrins Berichte wie immer unter laufkatrinlauf.de.

Sommernachtslauf in Bellheim

Für ein paar von uns ging der Laufsommerurlaub gestern zu Ende.

Dieses Jahr erfolgte der Start in Bellheim bei sommerlichen Laufbedingungen mit 25°C und kaum Sonne, dafür ein böiger kühler Wind, der bei einem Rundkurs auch mal von vorne kam. Vom Sonnenuntergang führte der Lauf direkt in den Mondaufgang, lange Geraden ohne Zuschauer wechselten mit sehr aktiven Stimmungsnestern in den Orten, die durchlaufen wurden.
Auf dem letzten Kilometer ging es dann über die durch Fackeln beleuchtete Straße ins Ziel.Unsere Zeiten (Brutto):

10 km
Kati Aarabi (W50) 1:00:35 [6:02] AK Platz 4

25 km
Katrin Fleischer (W50): 2:09:08 [5:09] AK Platz 3
Gerhard Rabitsch (M50): 2:14:38 [5:23]
Rüdiger Lapsit (M50): 2:32:28 [6:06]

Ergebnisslisten:
http://www.vfl-bellheim.de/ergebnisse.html

Frauenlauf Mannheim, Sommerlauf in Edingen und Kerwelauf Wilhelmsfeld

Viele Wettkämpfe gab es am Wochenende.

Start am Freitag mit dem Frauenlauf in Mannheim. Mit dabei waren

6 km
Majken Plügge
Veronika Oberkobler
Susanne Sparn
Gesine Scheurich
Clara Scheurich
Heike Stamnitz
Susanne Sparn
Kerstin Greulich
Simone Groth
Stephanie Neubauer
Alexandra Rabitsch
Gabriele Seubert

http://www.frauenlauf-mannheim.de/
http://my1.raceresult.com/65645/results?lang=de

Am Samstag der nächste Lauf:
Sommerlauf Edingen

10 km
Rüdiger Lapsit, M50 in schnellen 00:51:09

Walking 7.5 km
Sabine Schneider, 00:58:47

http://coderesearch.com/sts/services/10021/913

Wir wollten eigentlich den Berglauf aufs Nebelhorn mitmachen, aber wegen Schlechtwetter haben wir uns ganz kurzfristig für einen anderen Berglauf angemeldet. Gleiche Startzeit und (fast) gleiche Höhenmeter 😉

Kerwelauf in Wilhelmsfeld

10 km, 180 ansteigende Höhenmeter:

Katrin Fleischer, W50: 00:48:06. Gesamt Frauen Platz 3, AK Platz 1
Gerhard Rabitsch, M50: 00:52:54 AK Platz 3, ja richtig gelesen … vermutlich waren nur 3 am Start 😉

6.4 km, 120 ansteigende Höhenmeter

Veronika Oberkobler, W20: 00:40:05

Home

Ein sehr schöner, gut organisierter, familiärer Lauf, mit ausreichend warmen Duschen, vielen Verpflegungsstationen und einer schönen Strecke durch den Wald.

Nebelhorn Berglauf Oberstdorf:
10.5 km, 1405 hm

Daniel Remmers M: 1:47:05

http://www.nebelhornberglauf.de/

Stadtlauf in LU, Sandhausen und Karlsternlauf

Liebe Lauftreffler,

ein paar von uns waren am Wochenende, trotz teils hoher Temperaturen, aktiv.

Stadtlauf Ludwigshafen:
7.2 km

Kati Aarabi (W50): 0:41:00
https://www.ludwigshafener-stadtlauf.de/

Sandhausen:
5 km

Hajo Remmers (M50): 0:21:25, Platz 4

http://www.duenenlauf-sandhausen.de/start.html
http://my3.raceresult.com/69337/results?lang=de

Karlsternlauf:
6 km

Sabine Schneider (W50): 0:40:57
Andrea Dollenbacher (W45): 0:44:39

Bilder gibt es leider keine – Nur von unserem kleinen Berglauf am Sonntag

Zwischen Ursenbacher Höhe und Eichelberg

Brüder Grimm Lauf

Liebe Lautreffler,

Katrin, Rüdiger und ich waren wieder mal beim Brüder-Grimm-Lauf mit Start in Hanau.
Das hört sich so harmlos an, sind aber 5 Etappen innerhalb von drei Tagen mit in Summe ca. 82 km und fast 1000 hm.

Los ging es am Freitag Abend (09.06.) mit den ersten 15 km (49 hm) und heftigem Gewitter, aber dadurch angenehmen Temperaturen.

Am Samstag die nächsten zwei Etappen mit morgens 15 km (195 hm) bei 16°C und am Nachmittag die nächsten 16 km bei 25°C mit 173 hm.

Am Sonntag ging es gleich weiter bei herrlichem Laufwetter, aber schon müden Beinen mit 17 km und 357 hm.
Um 15:30 dann der Start zur letzten Etappe mit fast 18 km und 209 hm bei 30°C. Weder Kopf noch Beine wollen nochmal laufen, dürfen aber ..

Ergebnis bei insgesamt: 388 Läufer die alle 5 Etappen absolviert haben

Katrin: 7:11:45, Platz 7 W50. Gesamt Platz 146.
Gerhard: 7:50:51, Platz 69 M50. Gesamt Platz 246
Rüdiger: 8:56:39, Platz 92 M50, Gesamt Platz 348

Ergebnisse unter:
http://www.brueder-grimm-lauf.de/ergebnisse/1_abfrage/index.php?start=start

Mehr Infos:
http://www.brueder-grimm-lauf.de/

SRH Dämmer Marathon 2017

Bei besten Wetterbedingungen für einen Dämmermarathon mit 22°C und ein wenig Wind
waren viele von uns mit dabei. Wer möchte auch schon die Seckenheimrunde verpassen mit dem RunnersHigh beim SV-Zelt.
Ein großes Dankeschön an die Stimmungsmacher!!!!

Marathon:
An seinen 50. Geburtstag:
Hajo Remmers (M50): 3:55:03

10 km
Andreas Bieler (M50, Platz 2) mit 42:11
Veronika Oberkobler (W) mit 1:02:17

Halbmarathon:

Kai Klopprogge (M45, Platz 16): 1:35:29
Lisa Frisch (W, Platz 11): 1:41:40
Dominic Schellenberger (M): 1:41:40
Katrin Fleischer (W50, Platz 2): 1:45:33
Gerhard Rabitsch (M50): 1:54:37
Michael Heinrich (M55): 1:58:22
Heike Stammnitz (W50): 2:03:06
Rüdiger Lapsit (M50): 2:04:18
Janine Notopol (W35): 2:05:23
Anja Katarina Berg (W35): 2:05:24
Corinna Klopprogge (W45): 2:07:11
Gesine Scheurich (W50): 2:08:41
Hartmut Scheurich (W50): 2:19:07
Kati Aarabi (W50): 2:21:31
Susanne Sparn (W50): 2:42:07

Bauhaus Sprintwertung (Endspurt, über alle Bewerbe):

Top 3 Seckenheimer: (2944 Teilnehmer)
Kai Klopprogge: 0:32,46 (Platz 259)
Andreas Bieler: 0:32,49 (Platz 262)
Gerhard Rabitsch: 0:34,36 (Platz 399)

Top 3 Seckenheimerinnen (1570 Teilnehmer)
Katrin Fleischer: 0:40,25 (Platz 114)
Lisa Frisch: 0:41:00 (Platz 350)
Heike Stammnitz: 0:44:43 (Platz 600)

Homepage
Ergebnisse

Erster Ultra für Rüdiger, Rennsteig Supermarathon mit 73.5 km

Liebe Lauftreffler,

Rüdiger war die letzten Monate fast nur noch laufend unterwegs, um für seinen ersten Ultra zu trainieren. Augenzeugen hatten beobachtet, dass er sogar mit Hund und ohne Auto Richtung Umgehungsstraße unterwegs war. Zwischendurch waren dann längere Läufe auf dem Plan. Zum Beispiel über 5 Stunden lange Läufe mit mehrfachen Auf- und Abstieg zum Weißen Stein.

Am Samstag war es dann soweit, nach einer ruhigen Nacht startete Rüdiger um 6 Uhr zum Supermarathon in Eisenach (Thüringen). Ziel war wie immer Schmiedefeld. Dazwischen liegen 73.5 km und über 1800 Höhenmeter ansteigend, in Summe fast 3300 hm.

Das Problem beim ersten Ultra muss ähnlich sein wie beim ersten Marathon – keiner kann vorhersagen wie es ist, so weit zu laufen. Sein Ziel war es aber, vor 18:00 Uhr in Schmiedefeld anzukommen, um nur ja die Party im Zelt nicht zu verpassen.

Und hier sein Kurzbericht:
Das Wetter war toll, die Temperaturen waren angenehm und trotzdem mit Sonne. Die Wege etwas vermatscht aber gut zu laufen. Die Strecke führte durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Die Organisation war perfekt, die Versorgungsstellen gut ausgerüstet und Harald hatte recht, dass keine Eigenverpflegung notwendig war. Ansonsten tolle Stimmung und unterwegs Läufer aus Hockenheim, Bienwald und Schriesheim getroffen. Der Zieleinlauf war natürlich gigantisch … und dann noch die Abschlussparty (habe nur noch 1 Stunde geschafft – dann fuhr der Shuttelbus zurück nach Eisenach).
FAZIT: An den Versorgungsstellen verköstigen Bananen, Zitrone mit Salz, Schmalzbrot, Wiener Würstchen, Kuchen , Leberwurstbrot, Tee, Krakauer, Äpfel, Bìer und Thüringer Bratwurst … passen zusammen, ohne dass einem schlecht wird … den Rennsteiglauf würde ich sofort wieder machen.

Die Zeit: 11:07:02, gleichmäßig gelaufen.

Gratulation Rüdiger und Chapeau!

Gruß
Gerhard

Die Zwischenzeiten
km 25,2 – Großer Inselsberg 03:52:00
km 37,0 – Ebertswiese 05:33:33
km 54,0 – Grenzadler 08:11:17
km 64 – Schmücke

http://www.rennsteiglauf.de
Ergebnisse

Stadtlauf Wiesloch / Brückenlauf Mannheim / Grünstadter Weinbergslauf

Hallo liebe Lauftreffler,

eine kurze Zusammenfassung was los war:

Schon vor zwei Wochen war Arne in Wiesloch am Start der 10 km:
Arne Sickmann (M40) mit 0:45:01

Ergebnisse Stadtlauf Wiesloch 2017
26. Wieslocher Stadtlauf über 10 km

Am Samstag beim Brückenlauf (10 km) in Mannheim starteten:
Andreas Bieler: 0:41:53
Corinna Klopprogge 0:55:00 (war ohne Zeitmessung dabei)

Ergebnisse Brückenlauf Mannheim 2017
http://www.daemmermarathon-mannheim.de/brueckenlauf/

Und auch am Samstag um 18:00 Uhr bei sonnigen und schwülwarmen 22°C gab es den Startschuss zum zweiten Lauf des 3-Länderlaufcup in Grünstadt.
Der Lauf geht in zwei Runden durch die Weinberge, also mit ein paar Höhenmetern.

Bei den 5 km-Lauf starteten:
Anja Barth 0:30:39
Veronika Oberkobler 0:31:07

Beim Hauptlauf mit 10 km:
Katrin (W50 Platz 3) in 0:47:531
Gerhard R. (M50) 0:52:01

29. SWEN-Grünstadter Weinbergslauf
Ergebnisse Grünstadter Weinbergslauf

Gruß
Gerhard

Vor dem Start zum Grünstädter Weinbergslauf