Archiv der Kategorie: Wettkampfergebnisse

Winterlaufserie Rheinzabern 10 km – Neustart für Andreas

Bei  super Winterlaufwetter war Andreas am Start in Rheinzabern. Die Winterlaufserie besteht aus drei Läufen im Abstand von jeweils 4 Wochen. Die Strecke wird immer um 5 km erhöht, also 10, 15 und 20 km.
Beim Lauf über 10 km waren über 1200 Läufer wie immer in Rheinzabern sehr schnell unterwegs. Die Siegerzeit lag bei 29:53 und weitere sieben Läufer blieben unter 31 Minuten!

Die Ziele von Andreas Kambouris (M55) lagen nach seiner langen Wettkampfpause ganz woanders, er war daher mit den erreichten 54:40 Minuten sehr zufrieden.

Ergebnisse

Mehr nach Login

Feudenheimer Herbstlauf am 14.10.2017

Den fünften und letzten Lauf zum engelhornsports Mizuno Laufcup gab es am Samstag in Feudenheim.
Das besondere an diesem 10 km-Wettkampf ist eine Brücke, die sechs mal überlaufen wird. Und wie so oft war es auch in diesem Jahr mit 23°C und praller Sonne wieder viel zu warm.

Vor dem Start:

Mehr nach Login

Die Siegerehrung zum Laufcup findet am Mittwoch, 25. Oktober 2017 um 20 Uhr bei engelhorn sports statt.

Ergebnis Herbstlauf Feudenheim 2017

Alle Informationen zum engelhorn-sports-cup
Zwischenstand Cup-Wertung

Mutterstadt – engelhornsports Mizuno Laufcup

Der nächste Sonntag, der nächste Lauf.
Dieses mal ging es zum 3. Lauf des engelhornsports Mizuno Laufcup in Mutterstadt. Wie immer führte die Strecke über 10 km durch den Wald von Mutterstadt, wobei die übliche Schlammschlacht ausgeblieben ist – es gab einfach zu wenig Pfützen 😉

Mehr nach Login

Und hier die Zeiten:
Katrin Fleischer (W50): 0:47:29 Ak-Platz 3
Janine Notopol (W35): 0:51:02
Gerhard Rabitsch (M50): 0:53:02
Kati Aarabi (W50): 0:58:59
Rüdiger Lapsit (M50): 1:01:39

Link zu den Ergebnissen in Mutterstadt

Mehr nach Login

Alle Informationen zum engelhorn-sports-cup
Zwischenstand Cup-Wertung

Sommernachtslauf in Bellheim

Für ein paar von uns ging der Laufsommerurlaub gestern zu Ende.

Dieses Jahr erfolgte der Start in Bellheim bei sommerlichen Laufbedingungen mit 25°C und kaum Sonne, dafür ein böiger kühler Wind, der bei einem Rundkurs auch mal von vorne kam. Vom Sonnenuntergang führte der Lauf direkt in den Mondaufgang, lange Geraden ohne Zuschauer wechselten mit sehr aktiven Stimmungsnestern in den Orten, die durchlaufen wurden.
Auf dem letzten Kilometer ging es dann über die durch Fackeln beleuchtete Straße ins Ziel.

Mehr nach Login